„Sätzlinge“- eine Lesewanderung durch Landwasser

Am 28. Oktober 2016 startete das Literaturbüro Freiburg um 19 Uhr im Haus der Begegnung eine „Lesewanderung“.

Was ist darunter zu verstehen? An außergewöhnlichen Orten sollten drei Autorinnen bzw. Autoren kurze Gedichte, Erzählungen usw. vortragen, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden und vielleicht noch in irgendeiner Schublade schlummerten.

Etwa 25 Interessierte, meist Studierende, nahmen teil. Vorgelesen wurde in den Sozialräumen der Wirthstraße, am Seniorenaktivgerät am Moosweiher bei Fackelschein und im „Weltraum“, dem Krankenzimmer der ASS II, das zum Schulfest als Projekt u. a. mit Landkarten und Flaggen verschiedener Länder geschmückt wurde. Für alle Autoren gab es riesigen Beifall, und in einer Fragerunde konnte man sich jeweils über die Hintergründe und Motive zum Schreiben der einzelnen Literaturstücke informieren.

Inspiriert durch diese Veranstaltung fragen sich Teilnehmer aus Landwasser, ob nicht in den Schubladen so manches Landwasseraners / mancher Landwasseranerin ein Gedicht oder etwas in Prosa schlummert, was auch andere interessieren könnte? Eine Wanderung muss es ja nicht sein, eine  Autorenlesungen, vielleicht mit Musik umrahmt, wäre im Jahr des 50. Jubiläums des Bürgervereins sicher eine Bereicherung unseres Veranstaltungsangebotes.

Falls Sie selbst einen Beitrag für solch eine Veranstaltung haben oder jemanden kennen, können Sie uns kontaktieren unter redaktion@buergerverein-landwasser.de

Print Friendly, PDF & Email