Baumfällungen im Stadtwald Landwasser

In den letzten Tagen mussten wir leider wieder Baumfällarbeiten in unserem Wäldchen hinter den Schulen bzw. der Baumschule beobachten.

Leider geht das Eschensterben weiter.

Dazu teilte Herr Krämer, der zuständige Förster, mit, dass ein aus Asien eingeschleppter Pilz die jungen Triebe der Eschen befällt, sodass zunächst diese, dann die Zweige und Äste und schließlich der ganze Baum abstirbt. Parallel dazu greift ein anderer Pilz den unteren Teil des Baumes und die Wurzeln an, was zur Instabilität und letztlich zum Umfallen der Bäume führt. Als Vorsichtsmaßnahme und hoffentlich zur Eindämmung der Pilzverbreitung müssen praktisch alle Eschen gefällt werden.

Das Holz wird, je nach Zustand, für die Möbel- oder Parkettherstellung verwendet; krumme Äste auch für Spanplatten.

Print Friendly, PDF & Email