Fotos vom St. Martinsumzug am 11.11.2017

Auch in diesem Jahr trotzten schlechtwettererprobte, mutige Kinder, Eltern, Omas, Opas, usw. den widrigen Witterungsbedingungen, so dass der Laternenumzug anlässlich des St. Martinstages über die Bühne gehen konnte.

Hier sind ein paar – allen ungünstigen Voraussetzungen zum Trotz – doch recht gut gelungene Aufnahmen von der Veranstaltung.

H. Wöhrn

 

Für größere Ansicht auf die Bilder klicken !

 

Fotos: Folkmar Biniarz

 

Der St. Martinstag am Samstag, den 11. November, kam in diesem Jahr im neuen Gewand daher: Ohne Ross und Reiter. Auch die Einführung in der St. Petrus Canisius Kirche war neu: Markus Reuter stimmte mit seiner Trompete die Kinder auf die „Laternenlieder“ ein, begleitet von seiner Partnerin am elektrischen Klavier, und Dieter Dormeier erzählte die Geschichte des Heiligen St. Martin.

Mit den zum Teil selbst gebastelten Laternen ging es dann singend um die AWO und den Platz der Begegnung zurück zum Kirchplatz, wo die vielen Laternenträger mit Brezeln und Kinderpunsch, den Willi Göddertz rechtzeitig auf Temperatur gebracht hatte, empfangen wurden. Der Ausklang am wärmenden Martinsfeuer, das Salvatore Pezzino trotz Wind und Regen in einer großen Schale entfachen konnte, bildete den Abschluss eines vielseitigen Gedenktages.

D. Dormeier

Print Friendly, PDF & Email