BV-Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am 17.04.2018, Bericht

Neuer BV-Vorstand gewählt

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Bürgervereins Landwasser fand am 17. April 2018 unter sehr reger Beteiligung in den Räumen der Zachäuskirche statt. Das Dialog-Café der Zachäusgemeinde reichte kaum aus, um die zahlreichen Teilnehmer zu fassen.

Für vergrößerte Darstellung bitte auf die Bilder klicken !

Die Versammlung verlief erfreulich harmonisch und konnte in angemessener Zeit erfolgreich „über die Bühne“ gebracht werden (siehe auch Bericht in der Badischen Zeitung vom 19. 04. 2018).

 

Der gemäß BV-Satzung und Tagesordnung vorgetragene Geschäftsbericht ist über den Link

 BV-Geschäftsbericht 2017 im pdf-Format abrufbar.

 

Die Vorstands- und Kassenprüferwahlen erbrachten folgende Ergebnisse:

Namensliste, im Bild von links nach rechts:

sitzend:

Dagmar Schompeter-Munz, Schriftführerin und 2. Kassiererin (neu)

Dieter Dormeier, Vorsitzender (bisher 1. stv. Vorsitzender)

Sabine Tröster, 2. stv. Vorsitzende (wie bisher)

Folkmar Biniarz, Beisitzer (wie bisher)

stehend:

Kai Veser, Beisitzer (wie bisher)

Salvatore Pezzino, Beisitzer (wie bisher)

Dr. Klaus Pietsch, Beisitzer (neu)

Willi Göddertz, Beisitzer (wie bisher)

Martin Lutz, Beisitzer (wie bisher)

Hans Rehermann, 1. stv. Vorsitzender und 1. Kassierer (bisher Beisitzer)

 

Zu Kassenprüferinnen wurden gewählt:

Waltraud Wagner (wie bisher)

Renate Schirmer (neu)

 

Aus dem Vorstand ausgeschieden ist die bisherige Schriftführerin Gisela Scheer, die jedoch dem Bürgerverein als Mitarbeiterin im Redaktionsteam weiterhin zur Verfügung steht.

 

Für unterstützende Arbeiten „im Hintergrund“ wurden einige der Anwesenden mit sehr schönen und geschmackvoll zusammengestellten Blumensträußen bzw. mit einem „guten Tröpfle“ Wein bedacht :

Frau Margot Stark-Hennig konnte leider nicht an der Versammlung teilnehmen, so dass von ihr kein entsprechendes Bild veröffentlicht werden kann.

Die ursprünglich ihr zugedachten Blumen durfte die 2. stellvertretende Vorsitzende Sabine Tröster als Anerkennung für ihre unermüdliche Tätigkeit nach Hause mitnehmen. Frau Tröster hat sicher ebenfalls ein solches DANKESCHÖN verdient und wird bestimmt ihre Freude an den blühenden Frühlingsgrüßen haben. Inzwischen hat natürlich auch Frau Stark-Hennig schöne, frische Blumen bekommen.

 

Fotos:  F. Biniarz

Text:  H. Wöhrn

Print Friendly, PDF & Email