Konzert am 19.05.2019 – Kammerorchester Landwasser

Kammerorchester Landwasser – Konzert am 19.5.19 im Saal

der Zachäusgemeinde

Wer den Einzug der ca. 40 Musikerinnen und Musiker verfolgt hat und während des Einstimmens das anspruchsvolle Programm mit den Erläuterungen zu Komponisten und Orchester sowie zu dem Dirigenten, Kieran Staub, und der Solistin, Janina Staub, gelesen hat, der wartete sehr gespannt auf das angekündigte Konzert des „Kammerorchesters Landwasser“:

Nach einer Ouvertüre von Beethoven füllte die Sopranistin, Janina Staub, den Saal dank ihrer wunderbaren Stimme mit Arien von Donizetti, Bizet und Bellini. Man brauchte die Worte nicht zu verstehen; Mimik und Stimme allein verdeutlichten den jeweiligen Hintergrund um Liebe, List, Trug und Gottesfurcht.

Nach der Pause kamen die weiteren Höhepunkte mit Ausschnitten aus Beethovens „Pastorale“, und die Erklärungen des Dirigenten halfen zum besseren Verständnis der Komposition. – Das Schlagen der Nachtigall und der Ruf des Kuckucks aus der „Szene am Bach“ wurden aber auch allein klar, ebenso wie das Brausen und Donnern von „Gewitter und Sturm“.

Das Orchester fesselte die Zuhörer bis zum Schluss, so dass nach langem Applaus noch eine begeisternde Zugabe gespielt wurde.

Dieter Dormeier, Konzertbesucher

Fotos: U. Brand

Print Friendly, PDF & Email