Breisgau-S-Bahn demnächst in Betrieb

Breisgau-S-Bahn – Inbetriebnahme am 14.12.2019

Zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019 wird die Breisgau-S-Bahn wieder rollen; dann elektrifiziert und mit dem neuen Haltepunkt FR-Landwasser (bisher FR-West). – Der neue Bahnsteig reicht bis zum Beginn der Böcklerstraße, und die Schallschutzwände sind hier mit ca. 1,50 m über der Bahnsteigkante tatsächlich „überschaubar“, d. h., zumindest bei Erwachsenen dürfte kein Unsicherheitsgefühl hinter einer zunächst geplanten 4 m hohen Wand aufkommen. Auf die Wirksamkeit der modernen Schallschutzmaßnahmen sind die Anwohner allerdings gespannt.

Auch der kurze Weg von hier zur Bus- und Straßenbahn-Haltestelle am Moosweiher stellt eine deutliche Verbesserung dar. – Am 15. Dezember geht es mit den neuen Zügen los, zunächst ab Endingen und erst ab Gottenheim, da die Strecke von Breisach bis Gottenheim wegen Trassen-bedingter Probleme noch für kurze Zeit weiter mit Bussen bedient werden muss.

Zu dem aufwändigen Projekt meldet die Deutsche Bahn interessante technische Details: „Mit dem Baustart für die westliche Höllentalbahn im Frühjahr 2018 begann die Bauzeit auf der Ost-West-Achse der Breisgau-S-Bahn 2020, die sich von Breisach am Rhein über Freiburg und die Höllentalbahn bis nach Donaueschingen erstreckt. Dabei wurden viele Herausforderungen gemeistert. Alle fünf Tunnel auf dem Abschnitt der östlichen Höllentalbahn (Neustadt – Donaueschingen) wurden abgesenkt, um eine Oberleitung einbauen zu können. Von den insgesamt rund 350 Oberleitungsmasten auf der Breisacher Bahn (Freiburg – Breisach) wurde ein großer Teil mittels Helikopter eingeflogen. Zudem wurden die Bahnsteige auf der gesamten Strecke modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Rund 500 Mitarbeiter treiben momentan das Projekt voran und führen entlang der Strecke die letzten Arbeiten aus“.

Weiter heißt es: „In Zukunft gelangen die Fahrgäste umsteigefrei von Breisach bzw. Endingen bis nach Titisee und weiter bis nach Donaueschingen und nach Villingen bzw. nach Seebrugg. Dazu werden die Züge in Gottenheim und Titisee ‚geflügelt‘ und setzen ihre Fahrt in die unterschiedlichen Richtungen fort. Der Abschnitt zwischen Breisach, Endingen und Neustadt wird dabei im 30-Minuten-Takt bedient. Nach Villingen und Seebrugg fahren die Züge im Stundentakt weiter. An Sonn- und Feiertagen wird das Angebot zwischen Freiburg Hbf und Titisee und auf der Drei-Seen-Bahn weiter verdichtet“.

Print Friendly, PDF & Email