Neue Bäume am Moosweiher-Spielplatz

Ersatzpflanzungen in Landwasser

Wie berichtet musste das Garten- und Tiefbauamt in Landwasser etliche Bäume fällen, weil sie dürr oder krank und teilweise umsturzgefährdet waren. Besonders bedenklich war die Situation am Spielplatz Moosweiher, wo im Sommer bereits ein dicker Ast abgebrochen war.

Im Frühjahr erfolgten nun, wie zugesagt, Ersatzpflanzungen:

Am Spielplatz und am Moosweiher wurden insgesamt fünf klimaresistente Ahornbäume und eine Erle neu gepflanzt.

Auch die Blutpflaume in der Nähe des Kiosks an der Endhaltestelle wurde ersetzt.

Foto: J. Hennig

Text: Redaktion

Print Friendly, PDF & Email