Kunst Land Wasser – noch einmal vor dem EKZ-Abriss

KUNST LAND WASSER IM JULI 

Kurz vor dem angekündigten Ende und Abriss des Einkaufszentrums lief KUNST LAND WASSER noch einmal zu Hochtouren auf.

Bildende Kunst, Tanz und Soundkunst begegneten sich im und außerhalb des schauFensters, verbanden den Innen- mit dem Außenraum und expandierten über das schauFenster hinaus.

Höhepunkt

war eine gemeinsame FINISSAGE am 1. August:

Nach einer musikalischen Eröffnung gab es eine Performance: Soundtrack zum Abriss – xSchlund aus der Bretterbude bearbeitete akustisch Kontaktverbote, ungewisse Zukunft, soziale Ungerechtigkeit, Menschenfeindlichkeit – Frust, Aggression und Monotonie über Synthesizer, Drumcomputer, Effektgeräte & Endlosschleifen.

Alle an den bisherigen Aktionen beteiligten Künstler*innen kamen und feierten zusammen den vorläufigen Abschluss auf der „Bühne Landwasser Einkaufszentrum“.

Text und Fotos: Redaktion

Print Friendly, PDF & Email