Minigolf am Moosweiher – ungewisse Zukunft

Minigolf adé?

Für kleine familiäre oder freundschaftliche Wettbewerbe hat Frau Mutschler mit ihrem Partner seit 38 Jahren den Minigolfplatz am Moosweiher betrieben und nebenbei an ihrem Kiosk Eis und Getränke angeboten. Leider kann Frau Mutschler diese Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht fortführen und sucht u. W. nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger. Der Platz mit seinen 18 Bahnen ist gut gepflegt, und auch der kleine Freisitz bietet bei schönem Wetter Entspannung, so dass, aus der Sicht des Bürgervereins, der Erhalt der Minigolfanlage für uns Landwasseraner/innen und unsere Gäste sehr wünschenswert wäre.

Sollte der Minigolfplatz schließen, muss die Fläche renaturiert werden. Das wäre ein herber Verlust für den Erholungswert unseres Moosweihers.

Wie man hört, gibt es aber aus anderen Kreisen Interessenten: So spricht man von einem kleinen Vergnügungspark für Kinder oder einem Bistro. Einzelheiten sind nicht bekannt, aber wer die Parkplatzsituation an der Auwaldstraße/Ecke Bussardweg kennt, schüttelt den Kopf, weil schon die bisherigen Gäste unseres Badesees, des Restaurants und der sportlichen Einrichtungen oft weit entfernt parken müssen.

Bitte halten Sie Augen und Ohren offen und informieren Sie den Bürgerverein über künftige Entwicklungen.

Vielleicht sind Sie selbst oder Bekannte an der Minigolfanlage interessiert!? Wir leiten Ihre Anfrage gern an Frau Mutschler weiter, der wir an dieser Stelle baldige Genesung wünschen.

Text: Redaktion

Print Friendly, PDF & Email