Kategorie: 50 Jahre Landwasser

Fotos von der Kunst-Ausstellung am 19. und 20. November 2016

Am Wochenende lockten 15 Künstlerinnen und Künstler aus Landwasser, darunter allein 3 aus der AWO-Wohnanlage, wieder viele Interessierte ins Gemeindehaus von St. Petrus Canisius. Die Ausstellung begeisterte durch das hohe Niveau. Im Foyer begrüßte ein Graffiti der Schülerfirma „Freiburger Farbenquelle“ von der Albert-Schweitzer-Schule III. Das Programm gestaltete die Harfenspielerin Sabine Wehrle, ein Ensemble des Kammerorchesters […]

Vernissage Kunstausstellung am 19. November 2016

Unser Organisationsteam hat für die Vernissage der Ausstellung „Künstler aus Landwasser“ ein kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt. Die Ausstellung im St. Petrus Canisius Gemeindezentrum öffnet am Samstag, den 19. November um 11 Uhr; die Vernissage beginnt um 11.30 Uhr. Grußworte spricht Dieter Dormeier als Gastgeber, in die Ausstellung führt Gisela Trüller ein. Als Rahmenprogramm […]

Künstler aus Landwasser – Eine Ausstellung zum Jubiläum 50 Jahre Landwasser

Zum Abschluss der Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr werden am 19. und 20. November 2016 im St. Petrus Canisius Werke von 14 Künstlern aus Landwasser ausgestellt. Es werden wie bisher Gemälde gezeigt, und zum in diesem Jahr erweiterten Spektrum gehören Materialbilder, Collagen, Grafiken, Stoffbilder, Objekte aus Papier/Natur sowie Fotografien. Als Rahmenprogramm sind angedacht: Eine Harfenspielerin, ein Beitrag […]

Konzert für Weltoffenheit und Toleranz

Schnell und perfekt organisiert vom HdB/Quartiersbüro Landwasser war dieses „Konzert für Weltoffenheit und Toleranz“ mit internationalen Künstlern, die von Harald Pessentheiner und Christoph Schwarz angesagt wurden. Es gab großen Applaus für die Künstler. Stadträtin Gerlinde Schrempp überbrachte ein Grußwort der Stadt.

Festival für Weltoffenheit und Toleranz am 16. Juli 2016

Schnell und perfekt organisiert vom HdB/Quartiersbüro Landwasser war dieses Konzert „Festival für Weltoffenheit und Toleranz“ mit internationalen Künstlern, die von Harald Pessentheiner und Christoph Schwarz vorgestellt wurden. Stadträtin Gerlinde Schrempp überbrachte ein Grußwort der Stadt. Jung und alt hatten ihre Freude an den Auftritten und der Beifall fiel entsprechend groß aus.  

Nächste Seite »