Kunst in Landwasser

Am Freitag, dem 16. Juli 2021, gab es im Haus der Begegnung eine Filmvorführung; gezeigt wurde der Film von Bodo Kaiser „Kunst zwischen Abriss und Aufbruch“, der die allmähliche Leerung und den Abriss des Einkaufszentrums Landwasser – dem sozialen Herzen des Stadtteils – und die künstlerische Reflexion dieser Wandlung durch das Kooperationsprojekt KUNST LAND WASSER filmisch dokumentiert.

.

Am Samstag, dem 17. Juli 2021, gab es dann um den Platz der Begegnung eine Präsentation des Vereins Schwere(s)los: KARAWANE DER VIELFALT, Zusammenhalt in der Gesellschaft (trotz Corona und mit angemessenen Abstand).schritt die Karawane In Kostümen, mit gebührenden Zwischenräumen durch Landwasser und begegnete so dem Thema „Distanz“ kreativ – als Raum, den wir brauchen, um uns zu entfalten.

.

Die Bank von Alfonso Lipardi lädt zum Sitzen und Zuschauen (Baustelle, Markt, Café, Passanten…) ein.

.

Nachdem die neu zementierte Bücherbank von Alfonso Lipardi  einen Grundstein für weitere (künstlerische) Begegnungen am Bauzaun  gelegt hat, ging es weiter mit großen Fotocollagen des ehemaligen Einkaufszentrums. Diese wurden inzwischen neben den Bannern der Firma Unmüssig installiert und laden zum Entdecken alter Erinnerungen ein.

Text: Redaktion

Fotos: Dr. Jan Hennig

Print Friendly, PDF & Email