Jumelage – Fahrt nach Besançon im Oktober

Wir fahren am 8. Oktober wieder nach Besançon-Saint Claude!

Liebe Freundinnen und Freunde der deutsch-französischen Partnerschaft,

der heutige Jumelage-Artikel erscheint, zusammen mit dem Wappen von Landwasser, unter dem neugestalteten Logo von Saint Claude. Es symbolisiert das „Blaue Haus“, das jede/r kennt, die/der einmal oder öfter in unserem Partner-Stadtteil war: La Maison Bleue. Hier ist der Sitz des Comité Quartier Saint Claude mit Räumen für Fortbildungs-, Bastel- und Sportveranstaltungen sowie auch für Feierlichkeiten; denn dieses Zentrum vereint viele Funktionen, die in Landwasser von mehreren Institutionen und Vereinen wahrgenommen werden.

Unsere regelmäßigen jährlichen Partnerschaftstreffen, abwechselnd in Saint Claude und Landwasser, haben nach dem 40. Jahrestag, am 21. September 2019, an dem wir einen herrlichen Tag in Freiburg verbringen konnten, durch Corona eine jähe Unterbrechung erfahren. Seither verschieben wir das nächste Rencontre auf den Herbst, dann auf das Frühjahr und wieder auf den Herbst. Leider kam bisher immer wieder eine neue Corona-Welle dazwischen. Aber Aufgeben gilt nicht!

Nun haben wir von der „Präsidentin“ Sylvie die Einladung erhalten, am 8. Oktober 2022 endlich wieder einmal nach Besançon zu fahren. Ein Programm steht verständlicherweise noch nicht fest. – Die Organisationsgruppen in Landwasser und Saint Claude würden sich sehr freuen, wenn wir wieder mit einer größeren Gruppe anreisen würden.  

Bitte lassen Sie uns baldmöglich wissen, ob Sie „wahrscheinlich“ mit dabei sind. (Das ist noch keine verbindliche Anmeldung!) Kosten können auf beiden Seiten verständlicherweise erst kalkuliert werden, wenn die ungefähre Teilnehmerzahl bekannt ist. Es gilt, frühzeitig am Treffpunkt Räumlichkeiten und hier, einen Bus zu reservieren. – Ein Anruf oder eine E-Mail von Ihnen würden uns sehr helfen (s. u.).  

Bisher haben alle Besuche in der Partnerstadt Freiburgs großen Anklang gefunden, zumal es immer wieder interessante Besichtigungen oder Anlässe zum Feiern gab. Manche Aktionen liegen schon viele Jahre zurück, so z. B. die Pflanzung einer Ulme oder die Aufstellung einer Bank in Saint Claude. – Wie war das damals? 

Am 8. September 1985 fand in unserem Partnerstadtteil anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Comité Quartier St. Claude, ein Stadtteilfest statt. Dazu waren zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Landwassers unter Leitung des Bürgervereins über das Wochenende angereist, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Gastgeschenk war eine kleine Ulme aus Landwasser, die in den Anlagen vor dem „Blauen Haus“, eingepflanzt wurde. Ihr Gedeihen sollte symbolisch für die deutsch-französische Freundschaft, und ganz besonders für die partnerschaftliche Verbindung von Landwasser und Saint Claude gelten. Die abgebildete Urkunde, die von Felicitas Genius, Manfred Körbel und Paul Gerhard Dees unterzeichnet ist, wurde, zusammen mit dem französischen Gegenstück, in einer Flasche unter dem jungen Bäumchen vergraben

Zwischenzeitlich, nämlich am 15. Mai 1999, als uns zum 20. Jahrestag der Jumelage zunächst im „Hotel de Ville“, dem Rathaus von Besançon, von der Stadt ein Empfang gegeben wurde, und wir anschließend im Blauen Haus weiterfeierten, stellte der Bürgerverein direkt vor der inzwischen kräftig gewachsenen Ulme eine Parkbank auf. Sie überwintert immer im Keller des Blauen Hauses, wo sie gut gepflegt wird, damit man im Frühjahr wieder zum Plaudern darauf platznehmen kann.

Wer im Herbst mit nach Saint Claude fährt, kann sich davon überzeugen, dass sich unsere Ulme hervorragend entwickelt hat, und kann sich vielleicht auch auf der Bank aus Landwasser fotografieren lassen. Wir hoffen sehr, dass uns Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, damit wir mit unseren französischen Freundinnen und Freunden bei netten Gesprächen in der Vergangenheit, aber auch in der Gegenwart und Zukunft schwelgen können, um die langjährige, erlebnisreiche Partnerschaft unserer Stadtteile mit alten und neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fortzusetzen.

Mit den besten Grüßen                                                                                                                         

Ihr Dieter Dormeier

für die Vorbereitungsgruppe „Jumelage“

Tel. 132459, E-Mail: d.dormeier@feeenet.de

Print Friendly, PDF & Email